Ansprüche an eine moderne Business-Website

5. November 2015
By

Der Anspruch an eine Website ist nicht mehr derselbe, wie er noch zu Anfang des Internets war. So war es am Anfang hauptsächlich wichtig eine Kontaktmöglichkeit im Internet zu schaffen, seine Firma zu präsentieren. Die Firma Präsentieren ist sicher immer noch ein wichtiger Grund für eine Unterehmenswebsite, aber nicht mehr der Einzige.

Anforderungen an Website

Eine Website muss heutzutage auch spezielle Aufgaben erfüllen. Sie muss den Kunden informieren, aber auch gleichzeitig verkaufen. Die Strategie ist entscheidend. Es gilt neue Kunden über das Internet zu gewinnen, und diese möglichst auch zu halten – #Kundenbindung. Eine gute Möglichkeit ist hierfür immer noch das Anbieten eines Newsletters. Die Kunden kommen auf die Website entweder aufgrund der guten Inhalte, hier ist Contentmarketing und SEO gefragt, oder über Adwords.

Schnelle Ladezeit

Die Website muss auch heute noch möglichst Ressourcen schonend sein, da die Internetgeschwindigkeiten der User teilweise auch nur begrenzt sind. Damit ist weniger der Internetzugang in der Firma gemeint – im B2B-Bereich kann man von schnellen Internetverbindungen ausgehen. Relativ langsame Geschwindigkeiten sind auf dem Land noch gang und gäbe, und der Speed über mobile Devices ist immer noch weit davon entfernt als schnell bezeichnet zu werden. Auch die Darstellung muss auf einem Smartphone zu 100% funktionieren – vgl t3n.de. Ein wichtiger Punkt einer Website ist darum die Ladezeit einer Website. Dauert der Seitenaufbau zu lange ist der potentielle Kunde schnell wieder weg – möglicherweise bei der Konkurrenz.

Individuelles HTML vs CMS

Mit einem CMS wie WordPress lässt sich eine Website innerhalb kürzester Zeit realisieren. Klassische HTML-Sites haben einen hohen Pflegeaufwand. Ideal ist eine Kombination aus Beidem. So wird eine gute WordPress-Site nicht ohne Zusatzfeatures auskommen. Wie das ganz gut funktioniert sieht man bei www.maucher-online.com gelöst.

Durchdachte Benutzerführung

Ein strukturierter Aufbau einer Website ist das A und O einer Businesssite. Der Kunde muss sich schnell zurecht finden können. Verspielte Ideen eines Webdesigners sind hier fehl am Platz, wenn es sich nicht gerade um die Seite eines Künstlers handelt. Barrierefreieit ist das wichtigste Kriterium. Intros oder aufwändige Flash-Applikationen sind ein absolutes No-Go.

Fazit

Websites haben im Jahr 2015 andere Anforderungen als noch im Jahr 2000. Das Hauptanliegen ist jedoch immer noch Kunden zu bekommen. Die Website muss dem Kunden gefallen und nicht dem Betreiber, und schon gar nicht nur dem Webdesigner.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *