Firefox Hello

Firefox hat mal wieder in die Trickkiste gegriffen und beim letzten Update auf Firefox 34 einige verändert, nicht nur dass Google nicht mehr als Standradsuchmaschine genutzt wird, sondern auch das Chatten hat Firefox für sich erkundet.

Vor einigen Wochen wurde bereits das Update von Firefox in den USA Einzug gehalten, wer den Browser neu installiert muss auf die Standardsuchmaschine Google leider verzichten, denn Yahoo tritt an dessen Stelle. Für User erst einmal eine Umstellung, aber sicherlich keine die eine lange Eingewöhnungszeit benötigt.
Aber Firefox hat noch etwas anderes verändert, was Usern sicherlich schnell aufgefallen ist. Wer Firefox öffnet findet am oberen rechten Rand eine kleine lächelnde Sprechblase. Was das ist, erklären wir im nachfolgenden Beitrag.

Direktnachrichten über Browser
Vorteile für Mozilla Nutzer in Deutschland- Hello betritt die Bildfläche
Wem die kleine Sprechblase am oberen Rand bereits aufgefallen ist, wird sich sicherlich fragen was das genau sein soll. Ganze einfach! Firefox hat beim letzten Update die WebRTC-Funktionalität des Browsers verbessert, wodurch Kunden nun eine große neue Palette von Funktionen zur Verfügung steht. Eine dieser Funktionen ist Hello! Eine Skype Funktion die es ermöglich Nachrichten an Freunde zu versenden. Zusätzlich können über diese Funktion auch Videokonferenzen gestartet werden.

Hello ist spielend leicht zu bedienen
Wer nun denkt, dass die neue Funktion kompliziert erscheint, braucht sich keine Sorgen machen, Hello ist kinderleicht zu bedienen. Einfach auf die kleine Sprechblase klicken und Firefox übernimmt den Rest. Firefox erzeugt nach der Betätigung des Button einen Link, den der Gesprächspartner benötigt, um mit dem Gegenüber zu Chatten oder zu Telefonieren. Gesponsert wurde die Skype Funktion von O2. Die Technik welche hinder dem Button steckt wurde von der Tochterfirma Tokbox entwickelt, welche laut Angaben zur Telefonica Gesellschaft gehört.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.