Poken – nie gehört? Ein Poken ist zunächst mal ein kleiner Anhänger für den Schlüsselbund, der meist recht witzig aussieht und auch eine Funktion hat, und zwar eine sehr Interessante.  Denn das Innenleben macht den Poken zu einer digitalen Visitenkarten, auf der man seine normale Adresse und Telefonnummer ablegen kann. Zusätzlich kann man auch seine Social Networks speichern. Diese Infos kann man dann mit anderen Personen, die ebenfalls einen Poken haben austauschen. Man muss hierzu beide Figuren mit der Handfläche aneinander halten. In diesem Moment tauschen diese alle darauf befindlichen Daten aus. Wenn man das nächste Mal am PC sitzt schließt man seinen Poken an den Computer an und wird man automatisch mit der Domain doyoupoken.com verbunden und bekommt nun alle aus verschiedenen  Netzwerken, von Facebook bis StudiVZ, alle Infos über seine neuen Kontakte mitgeteit. Mit einem Poken kann  man ganz leicht alle notwendigen Kontaktadressen austauschen – eine coole Idee. Ich hab hierzu ein Gewinnspiel gefunden: Alienpoken zu gewinnen