Vorsicht beim Verkauf von Festplatten

Die Festplatten werden immer größer – zumindest der Speicherplatz;-) 1 Terrabyte – das sind Datenmengen, die vor Jahren noch als utopisch und vor allem unbezahlbar galten. So eine Festplatte kostet heute gerade mal 70 Euro. Da lohnt es sich nicht mehr seine alte 80-GByte Festplatte nach alten Treibern zu durchforsten, die gelöscht werden können, oder temporäre Dateien zu suchen. Eine neue Platte muss her. Sinnvoll ist es allerdings auch heute noch System und Daten auf zwei unterschiedliche Festplatten zu verteilen – eine schnelle Systemplatte und eine große Festplatte für die Daten. So sind Sie auch bei einem Festplattencrash etwa sicherer. Verwenden Sie hierzu einen Teil der Systemplatte als Backup.

Alte Festplatten bringen Geld
Die alten Festplatten sind ja nicht wertlos. Sie bringen bei Ebay noch ein paar Euro ein. Doch bevor Sie diese verkaufen sollten Sie die Daten vollständig löschen. Dafür ist der Explorer ungeeignet. Selbst nach dem Formatieren der Festplatte können die Daten wiederhergestellt werden. Es gibt spezielle Programme zum Löschen von Festplatten und USB-Sticks. Mit diesen Programmen sind Sie auf der sicheren Seite, denn sie löschen nicht nur die Daten, sondern überschreiben dies mehrmals. Dann steht einem Verkauf nichts mehr im Wege.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.