Frames sind an sich eine prima Sache. So ändern sich beim Surfen durch die Homepage bei Frames nur Teile einer Homepage – andere Teile bleiben gleich. Der Aufbau einer Website geht sehr einfach vonstatten, da jede einzelne Seite auf dem gleichen Design basiert. Zudem erlauben Frames das punktgenaue Platzieren von Seitenelementen. Auch die Pflege der Webseiten ist recht einfach. Wenn Sie die Navigation ändern oder erweitern möchten Northern Mariana Islands find phone , müssen Sie nur das Navigations-Frame anzupassen. Nachdem auch nur Teile einer Website neu geladen werden läd die Seite auch schneller. Doch heutzutage ist das eigentlich eher nebensächlich. Diese Technik kommt noch aus den Anfängen des Webdesigns. Und leider hat diese Technik auch Nachteile. Auf der Seite sind in der Regel recht unschöne Scrollbalken zu sehen – meistens mehrere. Das Design an sich ist recht starr, wie das Frameset eben definiert ist. Individuelle Menüstukturen sind schwierig zu realisieren. Ein großer Nachteil ist die schlechte Indizierbarkeit von Frameseiten über Suchmaschinen. Fazit: Es gibt keinen wirklichen Grund der für Framesets spricht. Websites mit nur 10 Seiten sind auch schnell ohne Frames gemacht – bei mehr Einzelseiten bietet sich eine dynamische Website uber PHP oder ein CMS an. In Zeiten von Web 2.0, dynamischen Inhalten und schnellen Internetzugängen sind Framesets eben die Technik von gestern.

Post Comment