Windows XP – versteckte Benutzer und Admin

Windows XP richtet bei der Installation standardmäßig vier vordefinierte Konten ein. Neben Administrator und Gast sind das auch Hilfeassistent und Support. Davon merkt man aber nichts. Ein Blick in die Benutzerkonten zeigt nämlich nur zwei Einträge, Benutzer- und Gastkonto. Erst beim Aufruf des Snap-ins Verwaltung –
Computerverwaltung findet man Bereich Lokale Benutzer und Gruppen alle Standardkonten und das Benutzerkonto.

Keine Admin-Rechte für Benutzerkonten
Geben Sie persönlichen Benutzerkonten keine Admin-Rechte und versehen Sie unbedingt jedes Admin-Konto mit einem sicheren Passwort. Andernfalls hat jeder Virus automatisch auch Adminrechte! Dass das nichts Gutes bedeutet ist wohl klar. Diese Sicherheitslöcher sollte man also sofort schließen.

Passwörter anlegen‘
In der Systemsteuerung wechselt man dazu auf Benutzerkonten und klickt dann auf Art der Benutzeranmeldung ändern. Hier deaktiviert man am Besten die Option Willkommensseite verwenden. Als Benutzernamen wählen Sie Administrator und bestätigt mit OK. Nun zur Systemsteuerung wechseln und bei den Benutzerkonten, auf Konto ändern klicken und Administrator auswählen. Dem Admninistrator unbedingt ein Passwort zuweisen! Auf Kennwort erstellen klicken und ein sicheres Passwort eingeben. Es folgt ein
Dialog. Hier sollte man die Frage nach der Einschränkung für eigene Dateien und Ordner mit einem Klick auf Ja, nur für die eigene Verwendung zu beantworten. Das verhindert, dass Benutzer mit eingeschränkten
Rechten Zugriff auf Verzeichnisse des Administrators erhalten.

Sicheres Passwort
Ein sicheres Passwort bedeutet nicht einfach nur lang. Es sollte aus Groß- und Kleinbuchstaben sowie Ziffern bestehen und mindestens ein Sonderzeichen /%&/$§#@ enthalten. Je komplizierter desto besser.